Starthilfe für GründerInnen

Mehr Freiheit, mehr Zufriedenheit, mehr Freude - die Annehmlichkeiten eines eigenen Unternehmens locken. Die Selbstständigkeit bedeutet aber auch mehr Verantwortung, mehr Arbeit, höheres Risiko.

Aufgabe des Unternehmensgründungsprogramms (UGP) ist es, arbeitssuchende Personen bei der Realisierung einer erfolgreichen und dauerhaften Selbstständigkeit zu unterstützen. 

Auf diese Weise unterstützt das AMS etwa 5.000 Neugründungen pro Jahr. Seit der Einführung vor mehr als 14 Jahren wurden mehr als 30.000 Personen auf dem Weg in einen neuen Lebensabschnitt begleitet.

Gute Chancen

Die Chancen stehen gut: Nach 3 Jahren existieren immerhin noch 87% der Unternehmen. Fast 80 % der ehemaligen GründerInnen sind mit der Wirkung des UGP auf ihre aktuelle berufliche Situation zufrieden.

Der Versuch, in das Unternehmensgründungsprogramm aufgenommen zu werden, lohnt sich also.